Dienstag, 25. November 2008

Let's go analog

Im Gedankenwust wird ein neues Experiment gestartet: schnell mal entschleunigen. Die Idee dahinter: Kommunikation flutscht heutzutage so sehr, dass man gar nichts mehr richtig mitkriegt. Unterstelle ich mal. Ich werde erinnert an Zeiten, in denen ich fünf Briefe wöchentlich schrieb (per Hand!), im Unterricht Kurzgeschichten für meine Bankkolleginnen erfand und meine Lehrer meine Schönschrift lobten. Dann sehe ich vor meinem geistigen Auge mein Gekrakel, das heuer eher an die Schrift meiner ungern vielschreibenden Schwester erinnert.

Ich glaube, auch ich werde mal Briefpapier kaufen gehen und den Füller abstauben. Warten kann so schön sein.

(via absimilard1971 auf Twitter)

1 Kommentar:

absimilard hat gesagt…

Hey, ich fühle mich ja richtig geehrt dich hier inspiriert zu haben. ich bin schon sehr gespannt!