Donnerstag, 25. September 2008

Die Konsequenz der Süddeutschen

Noch vor ein paar Wochen gabs grosses Geschrei um das Prescreening des deutschen Terroristenfilmes, als die Constantin Filmgesellschaft ihren berühmt-berüchtigten Knebelvertrag ausrollte. Die SZ Online war darüber so empört, dass sie das Prescreening boykottierte und ankündigte, keine Berichterstattung über den Film bringen zu wollen.

Heute läuft das Ding offiziell an, und schon ist es mit der Konsequenz vorbei.

Gut gebrüllt, Löwe...

Kommentare:

ksklein hat gesagt…

Ich habe ihn gestern gesehen und fand ihn recht gut.

Blog Queen hat gesagt…

Dann hätte ich konsequenterweise lieber auf Deinem Blog eine Besprechung dazu gelesen; schliesslich unterliegst Du nicht dem Boycottaufruf des DJV. :)